Beiträge von Dieter

    Orbx openLC Africa und Aeroworx Software


    Ich werde jetzt beginnen, die von Aeroworx vor Jahren (2014) bereitgestellten Flugplätze im Zusammenspiel mit openLC Africa nach und nach auf Kompatibilität mit P3D v4.x zu prüfen.

    - Eines kann ich aber schon vorab sagen: alle Bibliotheksdateien(.bgl) muss ich zunächst für P3D v4.x umwandeln, damit Objekte überhaupt angezeigt werden.

    Abschlussrunde "Norwegen Winter-Wonderland" - Wir fliegen ins Abendrot, soweit wie wir kommen.


    - Treffpunkt:

    Valle Åraksøyne Airfield/ENVE


    - Startzeit:

    18:00 Uhr


    Reales Wetter


    - Flugplan: NEU - Bitte erneut laden

    5A VFR Valle to Flesland.pln

    Misty's Caribbean Air Adventures "The Bahamas"


    Die im Januar 2020 angekündigte Ausweitung von RTMM auf die Bahamas ist nun in einem ersten Schritt erfolgt.

    Misty's Caribbean Air Adventures "The Bahamas" Coming Soon


    Jetzt wurde das erste großes Zusatz- Szenerie-Paket für die Bahamas veröffentlicht.

    Die Zusatzszenerien von RTMM basieren auf dem Paket

    - "BAHAMAS SCENERY PACK 2-3: Northern and Western Bahamas and Turks and Caicos" von Gregory Goodwin.

    Die Flugplätze wurden Art Poole erstellt.


    Bilder dazu


    Ale erforderlichen Daten \an bekannter Stelle


    Misty's Caribbean Air (MCA) Scenery Release

    - Treffpunkt:

    Kjeller Airport/ENKJ


    - Startzeit:

    09:00 Uhr


    Reales Wetter


    - Flugpläne:

    (Rest von) 4 VFR Husodden Airfield to Ski Airfield.pln

    5 VFR Ski Airfield to Flesland.pln

    Erste Testrunde mit Achim in/um Holkham geflogen und gut "überstanden"!


    - Bei den Einstellungen natürlich jetzt erst einmal mit "Auto-Start" und "No Damage". Zunächst geht es darum, die Maschine fliegerisch kennenzulernen und zu "beherrschen".


    Sollte man in den nächsten Tagen größerer Runde wiederholen.

    Tja, Eddi, damit wollen wir hier und heute anfangen.

    - Ich fange auch bei "Null" an, habe das Gerät noch nie bedient. Es gibt auch einen Auto-Start-Modus. So kann man zumindest schon einmal mit dem Fliegen beginnen ...

    Nur Mut!

    Ich kann heute nicht vor 16:15 Uhr.


    - Ist doch kein Problem, die neue Holkham-Version zu installieren. Du musst ja nicht das gesamte Paket "Pacific Northwest Area Miscellany" installieren, wenn es dir momemtan als nicht erforderlich erscheint.

    Wer kennt sie nicht, die alte "Piggy"?

    - Größter Nutzer dieses Flugzeugs war die deutsche Luftwaffe, die rund 260 Maschinen dieses Typs zu Ausbildungszwecken nutze. Es zeigten sich bereits zu Beginn der Nutzung viele technische Fehler, die aber nach und nach behoben wurden. Das Flugzeug galt dann als gutmütig im Flugverhalten und technisch als zuverlässig.


    Piaggio P.149

    Konnte am Flug "VFR Speyer to Donzdorf" leider nicht teilnehmen.


    - P40 Training wäre bestimmt interessant.

    Zudem bietet sich dafür die Holkham-Basis an. Ich hatte die Szenerie für P3D überarbeitet.

    Der Flugplatz selbst ist jetzt recht ansehnlich uhd hat auch lange Runways, gerade richtig zum Üben.

    - Bitte einmal ansehen! -

    Wenn das einigermaßen klappt, kann es auch mal auf die Tour durch die Berge gehen.

    Die Szenerie befindet sich in dem Paket "Pacific Northwest Area Miscellany".

    Ein weiteres #stayhome-Angebot:

    - PrecipitFX

    das realistische Basis-Effekte in den Simulator (P3D und FSX) bringt, gibt es jetzt als Freeware bei Orbx.

    (über Orbx Central)

    Das ist aber mehr als seltsam!

    Ich hatte die RealAir Dukes schon vor längerem ohne Probleme installiert.

    Da müsste doch das "Darüberziehen" von Client und Content helfen ....

    Die Tour "Norwegen - Winter-Wonderland" neigt sich mit noch zwei vor uns liegenden Montagsflügen dem Ende.


    Schon seit geraumer Weile geht mir immer wieder einmal die Überlegung durch den Kopf, wo waren wir noch nicht, was könnte reizvoll sein, zu erkunden?


    Es gibt weltweit viele Regionen, die für uns fliegerisches Neuland sind.

    Eine große Frage stellt sich aber immer wieder:

    Welches Gebiet ist anders als bisher gewohnt, mit vorhandener Freeware einigermaßen zufriedenstellend abdeckbar, und vor allem machbar/umsetzbar?


    Ich möchte daher folgende Idee für eine nächste Tour einbringen:


    Osteuropa-Tour


    Von Sewastopol am Schwarzen Meer nach Baku am Kaspischen Meer -

    sprich von der Krim über einen kurzen südlichen Teil Russlands bis Sochi, dann Einflug nach Georgien (Kaukasus), mit eventuellem Abstecher durch Armenien und weiter nach Aserbaidschan.


    Anmerkung:

    Ich habe die Tour so benannt, obwohl die geografische Grenzfindung zwischen Europa zu Asien in vielen Dokumentationen teilweise unterschiedlich definiert wird.


    Eigentlich hatte ich nicht vor, mit einem neuen Projekt noch einmal so tief ins "Eingemachte" zu gehen wie z.B. bei der Karibik, besonders im Hinblick auf einen kommenden FS2020.

    Der ist aber mit Sicherheit noch weit entfernt. So habe ich mich doch durchgerungen, erneut kreativ tätig zu werden.


    Für dieses Unternehmen musste ich aus einem bunten Gemisch uralter FS9-Software und teilweise veralteten FSX-Szenerien entsprechende Flugplätze aussuchen und zusammensetzen.

    Es wurden diverse Arbeiten mit dem Airport Editor/ADE wie flatten, exclude, compiling usw. erforderlich, ein nicht unerheblicher Aufwand.

    Zudem mussten Szenerien teilweise mit dem ModelConverter X auf P3D kompiliert werden, da FSX-Modelle aufgrund veralteter bgl-Daten nicht angezeigt wurden.


    Ich konnte allerdings nicht die Zeit aufwenden, die z.B. bei der Erstellung der Karibik-Szenerien notwendig waren.

    Kleine, hinnehmbare Fehler in Texturen oder Landklassen sind also hier und da in Kauf zu nehmen.

    Es war trotzdem ein hoher Aufwand, die vorhandenen Daten so zu "manipulieren", dass sich ein passables Gesamtbild ergibt.


    Der Zustand der anzufliegenden Flugplätze liegt auf der breiten Palette zwischen einfachen und exzellenten, sehenswerten Szenerien!!!

    Dieses große Gebiet ist sehr empfehlenswert, ist es doch vermutlich für die meisten von uns eine völlig neu zu entdeckende Region.


    Die Strecken liegen zum Teil weiter auseinander als von unserer Buschfliegerei gewohnt, hier und da etwas über 100 NM.


    Leider wird im FSX nicht immer alles korrekt angezeigt!


    (Flächen) Flugzeuge:

    Im Prinzip freie Wahl!

    Es sollte jedoch eine Geschwindigkeit von mindestens 165 KIAS erreichbar sein!


    Grundsätzlich ist alles einsetzbar, was wir an schnellen Maschinen im Hangar haben. (von Duke 60 bis Lancair und was dazwischen liegt.)

    Die vorhandenen Pisten lassen jedoch auch den Gebrauch von bisher kaum genutzten, auch größeren Flugzeugen zu. Die Tour bietet eine Gelegenheit, sich auch mal wieder auf andere Modelle einzuarbeiten.

    Das könnten z.B. sein:

    - Dash 8, ATR 42, Lockheed Super Constellation (Connie)

    - Lockheed L049/C69 (aus dem P3Dv4)

    oder

    - PWDT Let 410 v3 für P3D v4.4+

    Das Modell stammt aus "alten Zeiten" von der Designerschmiede PWDT für den FS2004 und wurde von Ulrich Esser sowie Ed Wells für dem FSX nativ kompiliert.

    Mit der neuen Prepar3D v4 Version (von TiAR - Ersteller der Soloy) haben alle Modelle (innen, außen) native PBR-Materialien ud auch ein neues, graues oder schwarzes aktuelles Cockpit mit westlicher Avionik.

    (kann ich zur Verfügung stellen)

    u.v.a.m.

    Ich bitte um eure Meinungen!