Beiträge von Dieter

    - Treffpunkt:

    Pudding Hill Dirtstrip/N226


    - Startzeit:

    16:00 Uhr


    Reales Wetter


    - Flugpläne:

    (weiter mit) NZ leg 4 VFR Hokitika to Glentanner.pln

    NZ leg 5 VFR Glentanner to Makarora.pln

    Ab sofort kann die bisherige SimDocks Payware-Szenerie "Vogelfluglinie" für registriete SimDocks-User frei von der SimDocks-Webseite heruntergeladen werden.


    - für P3D v4.x (läuft problemlos mit Orbx Germany North)

    (bei Nutzung im FSX können OOM-Probleme auftreten!)


    Das sehr umfangreiche Addon (installiert 1,2 GB) besteht aus 3 Szenerien

    - Puttgarden-Fährterminal auf der Insel Fehmarn

    - Rødbyhavn-Fährterminal auf der Insel Lolland/Dänemark

    - Flugplatz Maribo/EKBM/Dänemark


    Es ist folgender Fährverkehr zwischen Puttgarden und Rødbyhavn enthalten:

    - 4 Scandline Fähren, 1 Fischkutter, 1 Segelschoner und ein Frachtschiff
    - 4 Lokomotiven verkehren in den Bahnanlagen von Puttgarden und Rodbyhavn

    - 5 Jahreszeiten

    - 2-Weg-Installer für .cfg und .xml-Methode wählbar

    - Scenery-Configurator für individuelle Einstellungen

    u.v.a.m.


    Also \an bekannter Stelle vorbeischauen.


    Willkommen auf SimDocks


    Sehr empfehlenswert !

    Achtung - Flugplanänderung !


    Mark hat Leg 4 nochmals überarbeitet. Daher geändert, bitte neu laden!

    - NZ leg 4 VFR Hokitika to Glentanner.pln

    Du benötigst für JoinFS kein SDK!

    Es wird in diesem Zusammenhang auf das Vorhandensein von "SimConnect.msi" hingewiesen. Das ist mit deiner Neuinstallation von P3D v4.x bereits integriert, sonst würde P3D nicht laufen.


    Simconnect ist in der Regel hier angeordnet:

    P3D Hauptordner - Redist - Interface


    - Was heißt "Keinen Erfolg"? Wie stellt sich das dar?


    Das Manual auf der JoinFS-Seite enthält eigentlich eine gute Beschreibung.

    - Treffpunkt:

    Hotikita Airport/NZHK


    - Startzeit:

    15:00 Uhr


    Reales Wetter


    - Flugpläne:

    NZ leg 4 VFR Hokitika to Glentanner.pln

    NZ leg 5 Glentanner to Makarora.pln

    Ich will Harald nicht außen vor lassen, wo er gerade auf Tour ist. Er würde natürlich Australien vorschlagen.

    Wir haben zwar derzeit unterschiedliche Australien-Versionen aktiv (AU1 und AU2).

    Das würde aber nicht zu sehr ins Gewicht fallen.


    Dazu gäbe es folgenden Kompromissvorschlag von mir (wenn es für den einen oder anderen in Norwegen noch zu kalt ist)


    - 4 Montage Australien in einem eingewählten Gebiet, das wir zusammen noch nicht beflogen haben, z. B. die Minen/Open Pits-Area im Nordwesten Australiens (Western Australia)

    - danach Norwegen wie oben vorgestellt, aber dem Übergang zum Frühling etwas näher.


    Aber es gibt natürlich noch viele andere Gebiete, die man besuchen könnte ...

    Ich kann derzeit anbieten:


    - Norwegentour nach Sichtflug/VFR


    Die Tour beinhaltet von der Planung her nur kleine GA-Plätze, knapp ausgestattet, wie es auf solchen Plätzen halt ist. (Objekte so viel wie möglich, aber so wenig wie nötig)

    Das sind Flugplätze, die wir zwar im FSX schon installiert hatten, die aber damals eigentlich nie angeflogen wurden.

    Diese Plätze sind auch im P3D problemlos anwendbar!


    Bei meinem Vorschlag geht es nicht um das Erleben der großen, gut ausgestattenen Flugplätze in Norwegen, die wir schon oft besucht haben, sondern um das Flugerlebnis durch die norwegische Landschaft im verschneiten Winter-Wonder-Land bis zum eventuellen im Übergang in den Frühling.


    Zudem kommt eine Revision

    - der Flugplätze "Airports of Norway" und zusätzlicher Szenerien

    - Neue Einstellung der Norway GA-Airfields

    Derzeit fliegen wir Neuseeland-Süd und haben noch rund 500 NM vor uns - also 3-4 Montage.


    Daher gilt es, sich Gedanken über die nahe und weitere Flugplanung für dieses Jahr 2020 zu machen.

    Wenn jemand ein Projekt plant, ist dies zumeist mit zeitintensiven Aufwendungen verbunden, besonders wenn es sich um eine neue Area handelt.


    - Welche Wünsche/Vorschläge gibt es für die nächsten fliegerischen Projekte?

    - Treffpunkt:

    Maruia Falls Strip/N387


    - Startzeit:

    14:00 Uhr


    Reales Wetter


    - Flugplan:

    (weiter mit) NZ leg 3 VFR Karamea nach Hokitika.pln


    NZ leg 4 VFR Hokitika nach Pukaki.pln

    Auf dieser spanischen Seite findet man ein aktuelles Interview zum FS2020:

    https://www.flusiboard.de/comm…t/?postID=20595#post20595


    Im Interview:

    - Jörg Neumann, Leiter des Microsoft Flight Simulators

    - Sébastien Wloch, Geschäftsführer und Mitbegründer von Asobo Studio, das den FS2020 produzierte.

    Spannende Fragen und Antworten, die man sich bequem mit einem Translator übersetzen lassen lann.

    Einige Auszüge: (direkte Übersetzung, keine Korrektur in Wortwahl und Satzstellung!)


    Was wäre die minimale Bandbreite und was wäre ideal für eine gute Erfahrung?


    Mit 3 oder 4 Megabits pro Sekunde (Mbit / s) können Sie die Welt bereits gut abbilden. Unter anderem werden die Daten zwischengespeichert. Wenn Sie also über einen Flughafen fliegen und dann diesen Ort erneut überfliegen, müssen diese Daten nicht erneut heruntergeladen werden. Aus dem gleichen Grund verbessert sich der Realismus des Geländes, wenn Sie mehrmals über denselben Ort fliegen. Aber du brauchst sowieso keine superschnellen Verbindungen. Mit ca. 10 Mbit / s können Sie bereits alle Realitätsniveaus des Simulators erreichen.


    Es scheint, dass wir viel Rechenleistung brauchen werden. Oder werden all diese Berechnungen in der Cloud durchgeführt?

    Nein, Computer und Konsolen sind heute extrem leistungsfähig. In unseren Leistungsanalysen benötigen Berechnungen für das gesamte Klimasystem und das Flugmodell nicht mehr als 5% der Kapazität eines Prozessorkerns, und heutzutage haben die Prozessoren mehrere Kerne. Es wird also kein Problem sein.


    Nun zur Grafik. Wir werden die reale Welt sehen können?

    Richtig. Wir verwenden Bing-Karten, um Bilder des gesamten Planeten, Höhendaten des gesamten Planeten und detaillierte Fotogrammetrie bestimmter Gebiete, wie z. B. Städte, zu erhalten. es wird also genauso aussehen wie in der realen Welt.


    OK, diese Daten befinden sich in der Cloud, sodass der Simulator die Bilder streamen wird. Wie viel Bandbreite werden wir brauchen? Wird es die Möglichkeit geben, bestimmte Bereiche herunterzuladen, in denen wir häufig fliegen?

    Wir haben alle Möglichkeiten geprüft. Wenn Sie überhaupt keine Verbindung haben, generiert der Simulator die Welt mit Bäumen, Städten, Bergen und anderen. Wenn Sie nun eine Internetverbindung haben, gleicht der Simulator den Detaillierungsgrad des Geländes entsprechend der Geschwindigkeit aus, die Sie haben. Abhängig von der verfügbaren Bandbreite wird es zwanzig verschiedene Realitätsniveaus geben. Es ist wie beim Streamen von Videos, die je nach Verbindungsgeschwindigkeit eine mehr oder weniger hohe Auflösung haben.


    -Was wäre die minimale Bandbreite und was wäre das Ideal für eine gute Erfahrung?

    - Mit 3 oder 4 Megabits pro Sekunde (Mbit / s) können Sie die Welt bereits gut abbilden. Unter anderem werden die Daten zwischengespeichert. Wenn Sie also über einen Flughafen fliegen und dann diesen Ort erneut überfliegen, müssen diese Daten nicht erneut heruntergeladen werden. Aus dem gleichen Grund verbessert sich der Realismus des Geländes, wenn Sie mehrmals über denselben Ort fliegen. Aber du brauchst sowieso keine superschnellen Verbindungen. Mit ca. 10 Mbit / s können Sie bereits alle Realitätsniveaus des Simulators erreichen.

    Und wie Sie sagten, gibt es auch die Möglichkeit, einen bestimmten Bereich im Voraus herunterzuladen, wenn Sie häufig dorthin fliegen, sodass Sie keine große Bandbreite benötigen, um alle Details in diesem Bereich zu erhalten.


    -Wie werden sie es vermarkten? Wird es eine monatliche Gebühr wie Netflix sein oder wird es einen einzigen Preis geben?

    -Wir haben immer noch nicht alle Details, aber ich kann Ihnen jetzt sagen, dass es definitiv eine Möglichkeit geben wird, den Simulator wie jeden anderen Simulator zuvor zu kaufen. Es wird aber auch Teil des Game Pass-Abonnements für Xbox und PC, das den Zugriff auf 100 Spiele für diese Plattformen ermöglicht. Es gibt also zwei Möglichkeiten, den FS2020 zu bekommen. Was nicht sein wird, ist ein Abonnement nur für den FS2020.


    -Wenn ich auf die Karten und alle Funktionen zugreifen möchte, muss ich das Game Pass-Modell verwenden?

    -Nein.


    -Was ist der Unterschied zwischen den beiden Marketingmodellen?

    -Das Abonnement ist für diejenigen gedacht, die auf andere Spiele für Xbox oder PC zugreifen möchten.

    Was meinst du genau?

    - Willst das Flugzeug eines Mitfliegers ersetzen oder deine "Modellzuordnung" bearbeiten?


    Es tauchen eigentlich nur die Objekte aus dem Ordner \SimObjects\airplanes auf.

    Hast du da Schiffsmodelle drin?

    Für die ATSimulations "Broussard" wurde ein Update auf Version 1.12 veröffentlicht.

    Es ist eine "Float"-Version hinzugekommen.


    - Download über gleiche .exe-Datei wie beim Einkauf, lädt dann automatisch die neue Version.