Beiträge von Urs

    Tja, Eine Bastelei war das und ich habe die Faxen dicke ...


    Was ist geschehen:

    Ich habe mir eine SSD gekauft und eine Win10pro DVD. Gestern habe ich diese SSD in meinen Rechenknecht eingebaut und (gemäss Anleitung im Internet) eine Win10-Installation gemacht. Hat auch geklappt und bevor ein System hochgefahren wurde, hat er auch gefragt, ob es denn Win10 oder Win7 sein soll. Okay, Win10. Dieses sauber eingerichtet. die neuesten Updates eingespielt und nach mehrmaligen Neustarts den FS2020 installiert und dei ersten Versuche damit geflogen. Nicht schlecht Herr Specht. Eine ganz neue Welt tut sich da auf. Und flüssig, mit allen Reglern auf Ultra. So gefällt das, die RTX2080 tut es also bei weitem.

    Soweit so gut, bis der Herr Rechenknecht fand, das Netzlaufwerk (QNAP NAS) brauchts nicht. Das liess sich auch nicht mehr verbinden. Danach verabschiedete sich die Grafikkarte, der Gerätemanager meinte, ein generischer Microsofttreiber tut es auch. Nach einem Neustart hat der PC das Win10 "repariert", aber die GraKa wollte nicht mehr, QNAP auch nicht mehr, die USB Geräte ebenfalls nicht und im Gerätemanager herrscht Chaos. Ausserdem muss ich beim Einschalten des PC nun mehrere male mittels Affengriff oder Kaltstart versuchen, den Bootmanager anzeigen zu lassen. Es ist ein Murcks der Extraklasse.


    Fazit:

    Ein Samstag für die Katz, Frust pur und die Erkenntnis, dass sich Basteleien nicht auszahlen. Die SSD mit dem Win10 liegt nun wieder auf dem Tisch, wenigstens hat die ganze Aktion mir das Win7 nicht zerschossen.

    Was ich jetzt machen werde: Ich kauf mir einen PC mit Win 10Pro, baue meine RTX 2080 rein, die SSD ebenfalls (somit ist der finanzielle Schaden wenigsten gering). Dann den P3D mit Montagsfluggerechter Installation und den FS2020. Der alte PC bekommt wieder die alte GTX1070 GraKa und dient als Backup, bis der neue läuft.

    Das benötigt Zeit, und da man ja dieses Jahr eh nirgends in den Urlaub fahren kann, mache ich das wohl im Juli.


    Tipp ders Tages:

    Lasst die Finger von Basteleien, gebt Geld aus und Ruhe ist. 8)


    Cheers

    Start in Seward PAWD um 1000 lokale Zeit.


    Das Ziel: Merrill in Anchorage, oder soweit wir in zwei Stunden kommen werden. An Flugplätzen mangelt es in der Gegend wirklich nicht ...;)

    Valdez/PAVD ....... STOL competition !


    Wir wollen das versuchen. Am besten mit einem Flugzeug, das auch was kann.


    Valdez, 1000 Lokalzeit, reales Wetter.

    Flugplan: 4 Alaska ice cold


    Wir beenden unsere Tour in Merrill, Anchorage. Das sollte in zwei Montagen zu schaffen sein, sonst kürzen wir ab.

    Dann können wir am 15.3.21 auf die Bahamas in die Sonne, Harald wird erleichtert sein. 8)

    Weiter gehts ab Jakes Bar/AK0, 1000 Lokalzeit, reales Wetter.


    Gleich nach Jakes Bar tut sich rund um McCarthy ein wahres Spielfeld an Landeplätzen auf. Vom "Kackstreifen" bis zum gut ausgebauten Flugplatz ist alles im Umkreis von wenigen Meilen vorhanden. Happy hunting ...


    Danach weiter über Chitina an die Küste nach Valdez.

    Start in Icy Bay/19AK um 10:00 local, reales Wetter und volle Tanks.


    Wir fliegen erst der Küste entlang und danach über vergletscherte Wildnis ins Copper River Valley. Die Infrastruktur wird für die nächsten 200 Meilen dürftig sein. ;)


    Es gilt immer noch der Flugplan 3.

    Hallo Eddi

    Die Szenerie ist in der Box in Sceneries-Pacific North West Miscellany-Westwood Inn Szeneries enthalten. Dort liegen auch die neuen BGL, die wir am Montag brauchen.


    Wenn du dich da nicht hinbeamen kannst, der nächste anwählbare Platz ist, glaube ich, Alsek River. Im PlanG oder Navmap ist der Westwood Inn Platz möglicherweise mit "Alsek East" angeschrieben (ursprünglich ein Standard Orbx unlisted airstrip).

    Wir stehen beim Westwood Inn Alsek und müssen erst mal den dummen Bruno aus einer misslichen Lage befreien.

    Etwa 4 Meilen in 160° von uns ist eine Waldlichtung mit markierter Runway, einigen Gebäuden und laut Buschtelefon passieren dort gerade komische Dinge ... gehen wir nachschauen.

    Die Gegend ist sowieso mit Landeplätzen übersäht, und die Strecke bis Yakutat wird somit nicht langweilig. Von Yakutat aus gilt dann der neue Flugplan 3 Alaska ice cold ... (am üblichen Ort)


    Start in AKWW (Westwood Inn Alsek) um 0900 mit realem Wetter.


    ACHTUNG:

    In der Box im Ordner "Pacific Northwest Area Miscellany/Westwood Inn Sceneries/scenery" befinden sich 2 neue BGL's mit dem Namen:

    - BCP Malaspina Glacier East.bgl

    - BCP Malaspina Glacier North.bgl

    Die müsst ihr in den entsprechenden Ordner eurer lokalen Installation kopieren.


    Was es damit auf sich hat, erzähle ich ab Yakutat.

    weiter geht es indie Kälte ...;)


    Start ab letztem Standort (entweder die Hütte am See in den Bergen oder Carcross).

    10:00 local, reales Wetter.

    Wir stehen am Scud River Airstrip und fliegen nach Sankt Petersburg ... :whistling:


    Start: 10:00 at CAB6, real weather.


    Es gilt immer noch der Flugplan 1 Alaska ice cold


    Ab Sitka gilt der Plan "2 Alaska ice cold", wie immer ab üblichen Ort.

    So, nun steht meine 185 PC-6 (läuft wieder) auch in Bob Quinn Lake.

    Meine Lebenszeit hat sich in den letzten drei Tagen um mehrere Stunden verkürtzt, und wo der Fehler lag, weiss ich immer noch nicht. TongassX scheint aber nach einer kompletten Neuinstallation wieder zu funktionieren. Und als schöner Nebeneffekt: Ein entschlackter Flusi lädt bedeutend schneller ... 😎


    Bis Montag Abend ...

    Start: CBW4 Bob Quinn Lake

    Zeit: 0900 local

    Wetter: real


    Ziel: Der Flugplan gibt nur die grobe Richtung vor. Es gibt viel zu erkunden ...

    Datum: 28.12.2020

    Start: Klawock PAKW

    Zeit: 11:00 local

    Wetter: real (wenn unfliegbar, "fair weather"

    Flugplan: "1 Alaska ice cold Klawock to Yakutat" am üblichen Ort


    Wir starten die winterliche Tour in Klawock und "kämpfen" uns durch das winterliche Alaska. Über Berge, durch Täler und entlang Flüssen und Fjorden geht es gen Norden, das Fernziel nach einigen Wochen: Anchorage. Unterwegs gibt es viel zu entdecken und erkunden. So gesehen ist der Flugplan nur als grobe Richtung zu sehen, es darf und soll davon abgewichen werden. Und wenn wir dann nach zwei Stunden nicht an selben Ort landen, so sei es.

    In der ersten Etappe erkunden wir die Tongass Fjords, den Stikine river, die Gegend um Juneau bis hinauf nach Skagway, über den White pass nach Carcross und den Alsek river bis zur Küste (Westwood Inn Outpost). In Yakutat gibts dann am Flugplatz "food shelter booze". 8)

    Die Wahl des Geflügels soll auf die langsameren, eher kleinen Flieger fallen. Cessna 182, 185, et al, Piper Supercub, DHC-2 Bevaer, Pilatus PC 6 und ähnliches eignet sich gut, mit Skiern dran besser. Grössere und schnellere Modelle sind für die z.T. kleinen Plätze eher hinderlich und wir wollen nicht von A nach B rasen, sondern die Gegend geniessen, dazu reichen 100 bis 120 KIAS völlig aus


    Bis dann,

    Sorry Jungs, bin gerade zurück von einem Treffen mit Freunden.
    Das wird nix mehr heute.

    Dann bis nächsten Montag.