Beiträge von mark mertz

    ... und da ich gerade die Pilatus Porter erwähnt habe:
    In meiner Tätigkeit als Eventmanager für VACC Switzerland habe ich einen Besuch der Pilatuswerke organisiert.
    Am Montag, den 4. März um 14:00.
    Es sind noch Plätze frei.
    Für Interessenten die weiter weg wohnen, könnte ich 2 Schlafplätze bei mir anbieten, entweder vorher oder nachher, oder beides.
    Gruss
    Mark

    Nachdem sich mein "Fieseler Storch" als ungeeignet für den Himalaja erwiesen hat und auch die Mooney nur bedingt geeignet ist, liebäugle ich als loyaler Gast der Schweiz mit der Pilatus Porter. Die müsste doch für diese Ecke der Welt ideal sein?


    Bei Simviation gibts eine Freeware-Version.
    http://www.simviation.com//simviation/download.php?ID=1041


    Pilatus PC-6C H2 Package
    12.12Mb (23623 downloads)
    FSX SP-2 Acceleration Pilatus PC-6C_H2 Fairchild-built version of the Pilatus PC-6 Turbo Porter, with the Garrett TPE 331 turboprop engine. This release also includes a paint kit. By Tim 'Piglet'Conrad
    Es gibt da auch noch die Himalaya Version der Porter mit Geschichte:
    PC-6C Pilatus Turboporter Himalaya Textures
    3.62Mb (1458 downloads)
    FSX PC-6C Pilatus Turboporter “HIMALAYA“ textures only for Tim Conrad's PC-6. Repaint for a Turboporter in service from the Dhaulagiri-Expedition. The Swiss Dhaulagiri Himalayan Expedition set a record for the highest altitude landing for a fixed wing aircraft using a Pilatus Porter on May 5, 1960. After a landing accident (May 5, 1960) HB-FAN has been left there on an altitude of 5200m - where it rest until today.

    interessante Statistik, Dieter. Aber:


    Darüberhinaus würde mich noch interessieren, wieviele Stunden du im Jahre 2012 im Dienst des Clubs geleistet hast. Für die unzähligen Reviews und das penible Aufbereiten der für uns alle nützlichen Daten, die irgendwo im Internet versteckt liegen. Bei der Fülle der gelieferten Daten könnte man meinen, du sitzt Tag und Nacht am Monitor.
    Der Eindruck entsteht auch, wenn ich erlebe wie schnell du immer auf Hilferufe reagierst. Und ich bin, glaube ich, nicht der Einzige der von deiner Hilfsbereitschaft profitiert hat. Vielen Dank für deinen unermüdlichen Einsatz.
    Ich freue mich auf die nächsten Abenteuer mit euch und mit deiner Unterstützung.
    Gruss
    Mark

    beste wünsche zum neuen Jahr !!!!!!
    ich bin Mittwoch auch dabei.
    wo finde ich die server daten von Teamspeak?
    habs versehentlich gelöscht als ich den Zugang zum Challenger New Zealand konfiguriert habe.
    Gruss
    Mark

    Pedale funktionieren wieder einwandfrei.
    USB kurz raus, Treiber neu installiert. Alle Einstellungen zu Bremsen gelöscht und neu eingegeben, Stossgebet zum Himmel und .... schon läuft er wieder.
    Dank für deinen und Dieters Kommentar
    Mark

    anscheinend hat ja noch jemand aus unserer Gruppe ähnliche Probleme mit den Bremsen.
    Betätige ich eine Bremse, erscheint links unten "differential brake" bremst aber nicht. Die Schrift bleibt bis ich die andere Bremse trete, dann kommt "brake" und ein leichter Bremseffekt, den ich nur lösen kann wenn ich die Feststellbremse kurz betätige und wieder löse. Mit den Pedalen bremsen geht nicht. Sensitivity Schieber ganz nach rechts resultiert in der Wirkung über Kreuz, rechtes Pedal bremst links und umgekehrt, Bremse lösen durch Antippen der Pedale.
    Beim Kalibrieren sind alle Zuordnungen ok.
    Screenshots (png) der Controls habe ich versucht anzuhängen und freue mich auf Kommentare.
    Gruss
    Mark

    ich wollte mal das thema vom september aufgreifen und fragen wie weit die Planung gediehen ist.
    Bei den IFR Mittwochsflügen (Norwegen/Südamerika) war ich ja leider nicht dabei, denn ich kann nicht jeden Abend im Keller verschwinden. Das wird auch in Zukunft so sein, aber gibt es Interessenten, die auch tagsüber Zeit und Lust hätten, eine Runde zu fliegen? Harald meinte am Montag, er flöge manchmal tagsüber, Wolf Dieter hat anscheinend auch Zeit!? Die USA würden mich zB. sehr reizen.
    Und noch was, wieso IFR Flüge, wie ist das bei euch definiert? Was brauchts dazu?

    nachdem mein FSX seit längerem Mucken hat, so kann ich zB im virtuellen Cockpit nicht zu den Seiten rausschauen oder den Flieger von den Seiten sehen, weder mit Coolihat, noch mit Nummernpanel und das stört mich am meisten, habe ich jetzt vor, den FSX komplett zu deinstallieren und neu zu installieren.
    Für Tipps und Tricks was man dabei beachten muss, bin ich wie immer dankbar.
    Ich möchte dann auch die vielen Addons sinnvoll ordnen und würde mich freuen wenn ihr mir da nachvollziebare Beispiele von Ordnerstrukturen zeigen könntet.
    Gestern flog ich für Filmaufnahmen mit der von Urs gestalteten Cessna 172 in Neuseeland (super clips!), da war schon wieder Gras über den runway von Milford Sound gewachsen und ich habe vergessen, was Dieter mir seinerzeit empfohlen hatte. Ausserdem qualmen die Reifen beim Touchdown plötzlich mit schwarzen Vierecken. Es ist zum Verzweifeln!
    es grüsst euch
    Mark

    meine flotte Flotte


    Money Bravo, default, für den flinken Flug


    für den Busch:
    Maule, default
    Cessna 172, Carenado, ZK-CXP, von Urs bereits brilliant gepaintet
    DO27, aerosoft
    Fieseler Storch, aerosoft, mein liebster Brummer, aber mit Mucken

    beim letzten Mal hatte ich ja versprochen, den nächsten Flug zu planen. Mit Dieters Unterstützung habe ich die Route erstellt.
    Von unserem letzten Landeplatz Totara Valley Rd. die Küste entlang nach Whataroa und von dort zickzack in die Berge, bis auf 10 000 ft. Rechts am Mt. Cook vorbei den Gletscher runterrutschen zum Franz-Josef airfield.
    Danach die Küste entlang, oder über die Berge zum Milford Sound. Einflug auf der Südseite VRP St. Anne Point, Lighthouse. Kartenausschnitte und Anflughinweise der CAA in der Anlage. Von Milford Sound südlich den Arthur River, Lake Ada, aufwärts nach Quintin und von dort östlich Richtung Queenstown. Da die ganze Route zu lange dauern würde, müssen wir entscheiden, wo wir unser Nachtlager aufschlagen.
    Treffpunkt gegen 19:00 in Totara Valley.
    Gruss
    Mark
    Die Anlagen stellt Dieter ins Netz

    ich möchte mich vorstellen, Mark, seit 14 Jahren als Gastarbeiter in der Schweiz, Beute einer der Pharmakonzerne in Basel, Wohnsitz bei Zürich.
    Geboren in München, und wegen vieler Wohnortwechsel eigentlich heimatlos.
    Meine Segelfliegerkarriere musste ich mit 14 beenden, wegen angeblicher Farbenblindheit, hat sich später als tragische Fehldiagnose erwiesen. So blieg ich Aviatikfan. Seit ca 12 habe ich alle FS Programme durchprobiert, aber nur so rumgekurvt, von UL bis Concorde. Erst im letzten Herbst, nach einem tollen Flugurlaub mit Pilotenfreunden in einer Cessna 172 kreuz und quer durch Neuseeland und mit geduldiger Unterstützung der Friesenflieger habe ich angefangen, online zu fliegen. Bevorzugte Gebiete: Norddeutschland,aus Loyalität zu den Friesenfliegern, Schweiz, wegen der tollen Szenerie, Neuseeland dito und Ex-Yugoslawien, weil ich dort lange Zeit beruflich tätig war und die Länder gut kenne. Immer VFR und dort, wo ATC online angeboten wird. Zu euch bin ich gestossen, da mir Dieter geholfen hat, die Pflichtmeldepunkte für Neuseeland zu installieren. Mit software habe ich so meine Probleme und ehrlich gesagt keine Ahnung wie ich die software, die ihr voraussetzt bei mir lade. Ich habe FSX, Teamspeak, FSinn, FSMap und PlanG. Vielleicht klappts ja doch
    Gruss
    Mark